1/03/2011

Mein Wort für 2011 . . .

hat mir ein bißchen Kopfzerbrechen bereitet. 2010 war eigentlich ein durchweg gutes Jahr, zumindest bis Ende November Mann und Kind dauerkrank wurden und durch das Wetter auch jeden Tag Pläne und Aktivitäten verschoben oder verworfen werden mussten. Dennoch hat mich die Idee bei Jenny mit dem Wort des Jahres echt beschäftigt, denn alles was mir beim Gedanken an 2011 eingefallen ist hatte irgendwie einen negativen Touch. Dieses Jahr wird auf jeden Fall ein Jahr der Veränderungen, da ich zum ersten Mal in meinem Erwachsenenleben am Jahresende eine Job aufgeben musste, unser kleiner Kampfzwerg wird in die Schule kommen, was auch Abschiede mit sich bringen wird. Immer wieder kam mir auch der Begriff Trennung in den Sinn, aber dann - wie immer beim Putzen, was wie Meditation für mich ist - tauchte es heute morgen einfach so vor meinem geistigen Auge auf : Mein Wort für 2011 ist AUFBRUCH ! Darin steckt, was für mich seit Jahren zum Wegbegleiter geworden ist, nämlich alles was endet, auch alles negative bringt immer auch etwas Neues mit und hat die Chance, auf lange Sicht auch zu etwas Positivem zu werden. Versteht Ihr das ? Habt Ihr auch ein Wort gefunden - teilt es doch einfach mit mir, wenn Ihr wollt. Liebe Grüße aus dem kreativen Nirgendwo . ..

Keine Kommentare: