1/09/2012

Gute Vorsätze und das Wort des Jahres . . .

. . . und das obwohl das neue Jahr schon fast 10 Tage alt ist. Aber ich habe jetzt ein Schulkind und muss mich an diese Sache, die sich Schulferien nennt, noch immer gewöhnen. Hatten wir früher auch so viele Ferien ??? Ich weiß nicht, früher war auf jeden Fall nicht so viel Regen . . .
Also zu den Vorsätzen und der "Jahreslosung" und schon kriege ich Panik, denn von allen Seiten hagelt es gerade tolle Anregungen, was frau mit kreativer Ader sich so vornehmen sollte. Die einen machen mit beim *Project Life* (am besten in deutsch erklärt bei *Barbara*), die anderen nehmen sich vor - teilweise sogar gleichzeitig - jede Woche ein *Selbstportrait* zu machen und zu verscrappen. Und bei einer verrückten aber besonders liebenswerten Scrapperin gilt es, Reste bzw. Schnipsel und Müll zu verwerten. Eine Challenge nach der anderen - äh hallo - bei mir baut sich gerade total Druck auf  . . . Ich will ja, aber wann soll man da all die unbedeutenden Dinge des alltäglichen Lebens geregelt kriegen - so was wie ein Haus bauen, einen Umzug vorbereiten, ca. 100qm Speicher entrümpeln und so weiter und so weiter - und an nahende Osterferien und Kinderkrankheiten will ich da mal gar nicht denken. Also bin ich in mich gegangen und habe mein Mantra für dieses Jahr aufgestellt und schon sind wir doch wieder bei Guten Vorsätzen und dem Wort des Jahres : LOSLASSEN !
Ob ich wirklich zum Verscrappen komme weiß ich nicht, aber wer mich kennt hat mitbekommen, dass ich mich an "AUFBRUCH" in 2011 echt gehalten habe.
Also heißt es jetzt Loslassen und zwar in allen Lebensbereichen, loslassen von unnötigen Schrankfüllern, von alten Gewohnheiten, von unnützen Pfunden an meinem Bauch und noch unschöneren Stellen, ein bißchen hat es was von trennen aber eher im Sinne von befreien, reduzieren - sich einfach frei machen - auch von unrealistischen Vorsätzen :) - nun ja, wir werden sehen. Heute habe ich die ersten Schränke ausgemistet, wenn mich jemand dabei fotografiert hätte, wären alle oben genannten Challenges erledigt, auf jeden Fall. Nur leider vergesse ich das mit dem fotografieren immer, auch hier wieder ein guter Vorsatz, mehr fotografieren. Es bleibt viel zu tun, packen wir es an - es bleibt spannend und wie ich immer sage "Dieses Leben ist eines der Härtesten".
So und jetzt genug Kalendersprüche - hier noch ein Foto vom schönsten Geschenk diesen Jahres (kann also nichts mehr schief gehen):

1 Kommentar:

Fräulein Pilzrausch hat gesagt…

Soso, verrückte aber liebenswerte Scrapperin, kennt man die? *lol*
Schätzchen, las einfach all die anderen Scrappsachen los, und verwerte den Bauschutt, die schrecklichen Greul auf dem Speicher und mach bei "Jeder Schnipsel zählt mit" - immerhin locken da 25 Öcken! Und du habe noch vieeeeeeeeeeeeeeeeeeel Zeit! Knutscher dein Pilz